Schröder bleibt Genosse!

(179)

Das war zu erwarten. Gerhard Schroeder ist weiter SPD-Mitglied. Nach den Statuten müsste er sein Parteibuch nur abgeben, würde er z.B. Wahlwerbung für eine andere, politische Vereinigung machen. Die Pension mit hoch dotierten Jobs bei Putin-hörigen Energiekonzernen aufzubessern, ist demnach nicht verwerflich. Da haben die internen Regularien der goßen Volkspartei offenbar eine Lücke. Sei es drum. Moralisch gesehen, ist das Verhalten unseres ehemaligen Kanzlers allerdings nicht zu rechtfertigen – ganz egal, was er vorher als Politiker leistete. Ich glaube übrigens, dass Gerhard Schröder schon sehr am Gegenwind der ParteigenossInnen, ehemaligen WählerInnen oder ihm früher Wohlgesonnener, zu knabbern hat. Ein Parteiausschluss hätte das nicht nicht mehr großartig verschlimmert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.