Bundesministerium für Verteidigung (BMVG)

(198)

Es ist bestimmt nicht einfach, das Bundesverteidigungsministerium zu führen. Schon gar nicht, wenn in Europa ein vom Russen Putin begonnener Angriffskrieg gegen die Ukraine wütet. Das Verfolgen einer gemeinsamen Linie mit den Partnern aus NATO und EU, ist in diesen Zeiten überaus wichtig. Das gilt z.B. für Waffenlieferungen an die Angegriffenen, aber auch für die humanitäre Unterstützung oder den späteren Wiederaufbau des Landes. Und der Russische Präsident soll endlich registrieren, dass er diese Einheit nicht spalten kann! Manchmal sind dafür auch schnelle Entscheidungen notwendig. Frau Lambrecht und Herr Scholz gaben hier mehrfach eine schlechte Figur ab. Andere Länder waren mit bestimmten Beschlüssen wesentlich zugiger unterwegs. Auch gab es im BMVG immer wieder persönliche oder handwerkliche Fehler. Geben wir Herrn Pistorius also etwas Zeit, sich in die Materie einzuarbeiten. Der Start lief auf jeden Fall zufriedenstellend. Und für ewig Zweifelnde sollte eines ganz sicher sein: Herr Pistorius wird die Truppe ganz sicher nicht in Pumps abschreiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert