Wir müssen langsam loslegen…

(101)

Dr. Anton Hofreiter und seine Grünen haben recht damit, dass sie Klima, Flora und Fauna, unser Trinkwasser (…) retten wollen. Dazu muß u.a. der wahnsinnige Flächenverbrauch aufgehalten werden. Denn neue Wohngebiete, der Neu- oder Ausbau verhandener Verkehrswege oder die Errichtung riesiger Logistikzentren auf grünen Wiesen vernichten Wälder, Wiesen und Ackerflächen. Der geforderte ‚Stopp‘ von Neubaugebieten wäre ein kleiner aber wichtiger Baustein zur Transformation unserer Gesellschaft in Richtung Postwachstumsökonomie. Es bedarf jedoch weiterer, einschneidender und vor allem unpopulärer Regelungen – nicht nur beim Bau – um diesen Planeten noch zu retten! Da aber Menschen auch wählen, überlegen sich Parteien, welche Dinge sie tatsächlich ändern sollten. Verböten sie nämlich neue Siedlungen oder Umgehungsstraßen, ginge das an die vermeintliche Freiheit jedes Einzelnen. Bei der nächsten Wahl erhielten die Parteien dann keine Stimmen mehr und blieben draußen. Beim Wähler muss es also erst noch Klick machen. Und das kann dauern… Ein Dilemma!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.