Wir müssen langsam reagieren…

(173)

Tolle Aussichten: Schwenken wir sofort um, haben wir mindestens noch bis 2060 mit Sommern wie diesem zu rechnen! Der Club of Rome, der Welt-Klimarat sowie die Deutsche Umwelthilfe warnen seit Jahrzehnten vor den Folgen des Klimawandels. Wir belächeln alles, sagen: „Sowas gab‘s schon immer…“, oder: „Was regt Ihr Euch eigentlich so auf?“ Nun ist die Krise haptisch! Wir spüren sie im wahrsten Sinne des Wortes und erleben Temperaturen jenseits von 40 Celsius, das Schmelzen von Gletschern, Waldbrände u.v.m.

Und? Ändern wir unser Verhalten? Einige ja. Andere hingegen heizen hemmungslos weiter über die Autobahnen oder fliegen nach Malle, Kreta, in die DomRep – da ist es ja sooo schön. Es ist reichlich spät, das Ruder noch herumzureißen. Lassen wir unsere Dekadenz endlich sausen!

Lieber Verkehrsminister Wissing, werden Sie aktiv: Kümmern Sie sich zeitnah um Tempolimits von 100 km/h auf Autobahnen. Das wäre ein guter, erster Schritt in Richtung Verkehrswende. Andere Maßnahmen anderer Ressorts müssen natürlich folgen… Vielleicht sollte es ein Energiespar-Ministerium geben? Es muss schick sein, zu sparen! Wer wenig Energie verbraucht, Bäume pflanzt, sich um die Natur kümmert sollte belohnt und und endlich ernst genommen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.