Was passiert mit Twitter?

(162)

Elon Musk plant offenbar, die Plattform Twitter zu übernehmen. Für 43 Milliarden Dollar. Dieses nahm die Redaktion der Wochenzeitung ‘Die Zeit‘ zum Anlass, einige Ihrer Autorinnen und Autoren darüber sinnieren zu lassen, was sie denn mit der Plattform täten, wenn sie ihnen gehörte. Das war wirklich nett zu lesen. Und mir gefiel der Vorschlag von Anna Mayr am besten. Sie würde die Plattform einfach abschalten! Die Leute hätten dann wieder mehr Zeit, etwas wirklich Sinnvolles zu tun, zu arbeiten und produktiv zu sein. Dadurch würde die Wirtschaft weiter wachsen… Ich setzte mich sofort hin und pflichtete der Autorin in einem Leserbrief bei:

Tolle Gedankenspiele! Mir gefällt der Vorschlag von Anna Mayr am besten. Einfach abschalten! Viele Menschen gäben sich nicht mehr mit dem Zeitfresser ab und täten stattdessen etwas Sinnvolles! Ich erinnere, dass es im letzten Jahr für kurze Zeit einen Totalausfall von Twitter gab. War das nicht herrlich? Keine sinnfreien Tweets. Keine Angriffe auf Andersdenkende. Keine Shitstorms. Und obwohl, oder besser, weil ich diese Möglichkeit der Meinungsabsonderung nie nutzte, finde ich die Empfehlung von Anna Mayr super!


	

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.